Im Zentrum von Riccione

Was hat Riccione mehr zu bieten als die anderen romagnolischen Strände? Als erstes vielleicht die Fußgängerzone Viale Ceccarini, der immer wiederkehrende Mythos, denn sie ist das „Vorzeigeobjekt” des Zentrums von Riccione, wo man oft bekannten Persönlichkeiten begegnet, die wie wir alle vom Reiz des Einkaufens in edlen Boutiquen bis spät in den Abend, von den Straßencafés oder von der farbenprächtigen Strandpromenade angezogen werden.

Apropos Meer: die „Grüne Perle” besitzt eine der acht blauen Flaggen der Romagna, aber der Strand hat noch mehr zu bieten: viele Sporteinrichtungen für alle, die auch im Urlaub auf ihren Lieblingssport nicht verzichten wollen. Folglich gibt es auch zahlreiche Sportveranstaltungen, die Champions und Publikum aus der ganzen Welt anziehen. In der Nacht kommt das Leben am Strand nicht zur Ruhe, viele junge Leute treffen sich in den zahlreichen Lokalen, die sie direkt am Sand willkommen heißen, vielleicht um einen Aperitif zu genießen oder einen ganzen Abend im Zeichen des Vergnügens im Takt der Musik zu verbringen.

Das Nachtleben bietet auch im Zentrum ebenso viel Spaß wie in den berühmteren Lokalen des Hinterlands und ist vielleicht sicherer; zahlreich sind auch in diesem Fall die speziellen Nacht-Events, die an den Privatstränden im Zentrum von Riccione organisiert werden. Das elegante 4-Sterne Suite Hotel Maestrale von Riccione, nur 30 m vom eigenen Privatstrand entfernt gelegen, befindet sich in nächster Nähe der Viale Ceccarini, Viale Dante und wenige Schritte vom Kongresszentrum Palacongressi. Vom Hotel ist es nur einen Katzensprung zur exklusiven mondänen Welt und gleichzeitig kann der Gast vom quirligen Leben in eine erholsame Atmosphäre zurückkehren, denn das Suite Hotel Maestrale liegt in einer ruhigen Gegend.